Lexmark

Über Lexmark

Lexmark hat sich darauf spezialisiert, unstrukturierte Informationen, ob in gedruckter oder digitaler Form, zu strukturieren und den relevanten Bereichen im Unternehmen schneller zugänglich zu machen. Dadurch stehen Inhalte und Daten zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung. Das bedeutet effizientere, automatisierte Prozesse, mehr Sicherheit und eine bessere Kostenkontrolle.

Lexmark wurde 1991 als Druckerhersteller gegründet. Von Beginn an hat das Unternehmen sein Angebot kontinuierlich weiterentwickelt: So haben wir unseren Kunden schon sehr bald Services und Lösungen rund um das Drucken angeboten, die weit über die reine Hardware hinausgehen. Dies mit dem Ziel, die Outputflotte unserer Kunden zu konsolidieren und zu managen, um mehr Transparenz und Kontrolle über die Outputkosten sowie optimierte Prozesse zu schaffen. Heute bietet Lexmark als Pionier der ersten Stunde 15 Jahre Erfahrung im Bereich Managed Print Services (MPS) – und das über viele verschiedene Branchen hinweg. Unsere Kompetenz bestätigen auch renommierte Marktforschungsinstitute wie „IDC“, „Gartner“, „Quocirca und Forrester“, die Lexmark als ein Marktführer im Bereich MPS einstufen.

Seit 2010 hat Lexmark mehrere Softwareunternehmen aus dem Capture-, Contentund Process Management-Umfeld zugekauft. Die Zukäufe haben das Portfolio von Lexmark erheblich erweitert, so dass wir uns eine herausragende strategische Position in diesem Markt verschaffen konnten. Die Softwarelösungen unterstützen Unternehmen dabei, unstrukturierte Informationen mit den Prozessen, Anwendungen und Mitarbeitern zu verbinden, die diese Inhalte benötigen. Die Akquisitionen vervollständigen das Angebot von Lexmark, so dass wir unseren Kunden heute ganzheitliche Endto- End-Lösungen anbieten können – von der Erfassung über die Verarbeitung und Strukturierung bis hin zur Bereitstellung zentraler Daten und Informationen. Gleichzeitig optimiert Lexmark die dokumentenbasierenden Prozesse seiner Kunden. Die zugekauften Unternehmen sind heute unter dem Namen „Perceptive Software von Lexmark“ vereint.

Die vielfältigen Technologien und Dienstleistungen von Lexmark rund um Output, Content und Prozesse, unsere umfassenden Branchenkenntnisse und unsere Nähe zum Kunden – und damit des Wissens um seine individuellen Anforderungen – bilden den Kern des Angebots von Lexmark.

Die Verbindung von Print- und Document-Management bedeutet für den Kunden Expertise und Branchen-Know-how aus einer Hand. Daraus resultieren Lösungen, die die Arbeitsabläufe in Ihrem Unternehmen effizienter gestalten.

Eigene Technologie. Wir entwickeln unsere eigenen Software- und Hardwarelösungen. Dadurch verstehen wir die technischen Herausforderungen unserer Kunden besser und können in kürzester Zeit individuelle Lösungen bereitstellen, die exakt auf ihre Anforderungen zugeschnitten sind.

Branchenkenntnisse. Lexmark analysiert die Unternehmensprozesse und berücksichtigt dabei individuelle Branchenanforderungen, Compliance-Richtlinien sowie die technischen Erfordernisse. Dabei verfügen wir über langjährige Erfahrung in vielen Branchen wie Einzelhandel, Banken und Versicherungen, Produktion, Behörden, Gesundheits- und Bildungswesen.

Kundennähe. Die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden hat für uns oberste Priorität. Da wir Ihr Unternehmen, Ihre Prozesse und Ihre speziellen Anforderungen verstehen, können wir Sie dabei unterstützen, Ihre Kunden schnell und nachhaltig zu bedienen.

Vom Output bis zur Verwaltung digitaler Dokumente. Lexmark Managed Print Services reduzieren die Druckkosten um bis zu 30 Prozent und steigern gleichzeitig die Produktivität durch Optimierung der Outputprozesse. Der Umfang der Serviceleistungen richtet sich nach den individuellen Anforderungen. Elementare Bestandteile sind die proaktive Verwaltung der Verbrauchsmaterialien, Prozessoptimierung, Change Management sowie die kontinuierliche Betreuung und Optimierung der Output-Infrastruktur. 98 Prozent unserer Kunden verlängern regelmäßig ihren Vertrag mit Lexmark.

Die Optimierung der Output-Umgebung macht jedoch nur einen Teil einer noch sehr viel größeren Herausforderung aus, mit der Unternehmen tagtäglich konfrontiert sind: Unstrukturierte Informationen in die Geschäftsprozesse zu integrieren, um sie so besser nutzbar zu machen. Denn nur Unternehmen, die den maximalen Wert aus Ihren vorhandenen Daten schöpfen, sichern sich auch langfristig ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Analysten zufolge sind nur etwa 20 Prozent aller Informationen in Unternehmensanwendungen strukturiert. Etwa 80 Prozent liegen in unstrukturierter Form vor. Dabei handelt es sich um unterschiedliche Dateien wie Papierdokumente, E-Mails, digitale Bilder sowie Video- oder Audiofiles, die sich beispielsweise in Aktenschränken, auf Schreibtischen, mobilen Endgeräten oder in der Cloud befinden.

Intelligent verknüpft: Hardware, Software und Services. Unsere Technologien und die darauf basierenden integrierten Lösungen ermöglichen es Ihnen, sämtliche unstrukturierte Informationen in digitaler oder gedruckter Form optimal zu verwalten. Dabei kommt es auf eine intelligente Kombination aus Hardware, Software und Dienstleistungen an. Die modernen Multifunktionsgeräte von Lexmark können viel mehr als drucken, scannen, kopieren oder faxen: Sie sind mit dem Lösungsportfolio von Perceptive Software verknüpft, was die Effizienz und Leistungsfähigkeit von Unternehmen maßgeblich steigert.

Perceptive Software von Lexmark bietet Capture-, Content-, und Prozessmanagement- Lösungen, die Informationen im jeweiligen Kontext erfassen, organisieren, bereitstellen und speichern. Dadurch ist sichergestellt, dass die passenden Inhalte zur richtigen Zeit zur Verfügung stehen und die damit zusammenhängenden Prozesse optimiert werden – unabhängig davon, ob es sich um gedruckte oder digitale Dokumente handelt.

Weitere Informationen -> lexmark.com

Am 27.03.1991 gründete eine Investorengruppe gemeinsam mit IBM die Firma Lexmark International Inc. in Greenwich, Connecticut, USA Für die Herausgabe seiner Technologie an Lexmark, erhielt IBM 1,5 Milliarden Euro. Schon im Gründungsjahr präsentierte Lexmark seinen Kunden den weltweit ersten Laserdrucker mit einer Auflösung von 600×600 dpi. Im Oktober 1992 kam der erste Tintenstrahldrucker auf  den Markt, 1994 der erste Farbtintenstrahldrucker und im September des gleichen Jahres stellte Lexmark seinen ersten Laserdrucker mit einer  Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi vor. Im Jahr 1995  ging Lexmark an die Börse, erwarb die Internetseite www.lexmark.com und vertreibt ab diesem Zeitpunkt nur noch Drucker, auf denen der Schriftzug Lexmark zu sehen ist. 2002 kooperierte Lexmark mit der Firma DELL über mehrere Jahre. Allein im Jahr 2008 produzierte Lexmark 38 neue Laserdrucker und Laser-Multifunktionsgeräte. Mit dem Kauf dreier Softwarefirmen, Brainware, ISYS Search Software und Nolij im Jahr 2012 gab Lexmark bekannt, sich von der Tintenstrahltechnik zu verabschieden. Der jetzige Hauptsitz der Firma Lexmark International befindet sich in Lexington (Kentucky), die Europazentrale in Genf und die deutsche Tochter des Unternehmens hat ihren Hauptsitz in Neu-Isenburg, in der Nähe von Frankfurt.

Drucker, für jeden der Passende

Die Firma Lexmark hat sowohl für kleine Arbeitsgruppen, bis zu zehn Mitarbeitern, als auch für mittlere und große Arbeitsgruppen die passenden Drucker im Angebot. Für kleine Arbeitsgruppen reichen meist kompakte und platzsparende Geräte aus, die auf eine Druckleistung von bis zu 3000 Seiten im Monat konzipiert wurden. Für mittlere und große Arbeitsgruppen entwickelte Lexmark das smarte MFP-Ecosystem, das Dokumente erfasst und direkt an einen elektronischen Speicherort weiterleitet, wie zum Beispiel an Workflows. Dadurch kann in vielen Fällen und Anwendungen gänzlich auf Papier verzichtet werden

Das Papier wird man nicht abschaffen können, aber den Verbrauch kann man reduzieren

Die Optimierung papierbasierter Arbeitsprozesse versucht Lexmark mit seinen Druckern zu erreichen. Der Kunde soll sich voll und ganz auf seine geschäftlichen Ziele konzentrieren können und keine Zeit damit verschwenden, auf eine papierbasierte Druckerausgabe zu warten. Die Laser- und Multifunktionsdrucker von Lexmark sind der Schlüssel für ein vollkommen digitales Ecosystem, das die Rationalisierung von Geschäftsprozessen zum Ziel hat und auf fehleranfällige und papierbasierte Prozesse weitestgehend verzichtet. Sparsames Drucken spart Geld. Durch eine effiziente und komfortable Mobilgeräteunterstützung von Lexmark können die Drucker von jedem IOS-, Android- oder Google Cloud-Gerät angesteuert werden, damit entfällt das Senden von Dokumenten an einen Computer.

Das umfassende Angebot an Farb- und Schwarzweißmodellen von Lexmark ist die Antwort auf die Bedürfnisse professioneller Nutzer. Mit den Druckern von Lexmark können Sie mit Hilfe der Option Print Release unnötige Ausdrucke verhindern und  nutzerabhängige Druckberechtigungen festlegen. Einige Druckermodelle sind sogar in der Lage, mit Hilfe leichterer Dichteeinstellung von Text und Bild Tonerkapazität einzusparen.

Warum ein Lexmark Drucker?

Die Firma Lexmark gewährt auf alle ihre Geräte nach einer Registrierung eine vierjährige Garantie, bietet für den Betrieb ihrer Drucker sämtliche Arten von Verbrauchsmaterialien an, die für ein optimales Zusammenspiel zwischen Druckoberfläche und Drucker sorgen. Selbstverständlich bietet Lexmark auch einen professionellen  Service an. Da sich die Firma Lexmark seit mehr als dreißig Jahren an den Bedürfnissen ihrer Kunden orientiert, wird garantiert ein Drucker der Firma genau ihren Anforderungen entsprechen. Der niedrige Preis dieser robusten, kompakten und arbeitswilligen Geräte wird sie garantiert überzeugen. Neugierig geworden? Dann fragen Sie doch mal bei einem autorisierten Fachhändler nach einem Lexmark Drucker.

Kooperation

Unser Netzwerk für Ihren Erfolg.

Lösung

COSMO-CONSULT
Dr. Brunthaler
GUS-GROUP
HLI - Hamburger Logistik Institute GmbH
mse
osko-it
syspro Logo

Technologie

ADVANTECH-BLOG
BARTEC
BRADY - Wenn Leistung wirklich zählt
COGNEX ID
Compuprint
DATALOGIC
EPSON - Exceed Your Vision
Honeywell
MICROPLEX
printronix-auto-id
PRINTRONIX
PSI-Laser
PSI-Matrix
SATO
ZEBRA Logo

Finanzierung

GRENKE